27. Juli 1956

Lieber Papa, ..oder sollte ich schreiben „lieber Tagebucheintrag auf meinem Blog“!? Aber wie soll ich sonst beginnen, wenn meine Gedanken nur dieser einen Seele gewidmet sind, die meines Erachtens nie sterben wird!? Heute hätte er seinen 63. Geburstag, würde er noch leben. Happy Day, Papabär, wo immer du leuchtest! In den vergangenen Wochen bzw. vor … Mehr 27. Juli 1956

Zu Gast im Milfcafé – Sternenkind Raphael

Jetzt ist es schon auf die Minute genau 5 Jahre her, seit die Hoffnung zusammen mit Raphaels jungen Leben von dem einen zum anderen Moment wie eine Seifenblase zerplatzte. Heute vor 5 Jahren, wurde meine Hoffnung gnadenlos zerstört, getötet, ermordet! Doch ich fühle mich dank vieler Hilfe inzwischen stabil, um ein schönes und liebevolles Leben … Mehr Zu Gast im Milfcafé – Sternenkind Raphael

Mal wieder im Josefinum – oder: Studie zur Entscheidung von Offenlegung oder Nicht-Offenlegung psychischer Erkrankungen

Jetzt sitze ich hier im Josefinum in Augsburg, während Vincent zu einem IQ-Test beordert wurde. Da wir für das kommende Schuljahr erneut den Antrag für eine Schulbegleitung stellen müssen, wurde mir vom Landratsamt Landsberg die Auflage aufgedrückt, wieder ein diagnostisches Gutachten aus unserer Autismus-Ambulanz einzuholen, was nicht älter als zwei Jahre sein darf – als … Mehr Mal wieder im Josefinum – oder: Studie zur Entscheidung von Offenlegung oder Nicht-Offenlegung psychischer Erkrankungen

Anzeige gegen „Unbekannt“ – kann ich! Hab ich auch gemacht!

Da denkt man an nix Böses und es flattert Mitte April ein Brief in den Briefkasten von einem Inkasso-Unternehmen. Ok, Rechnungen bekommen wir oft und ich würde lügen, wenn ich alle immer brav sofort bezahle und nie mal eine vergessen habe.. Der Alltag ist oft wild und ich bin auch nur ein Mensch mit Fehlern … Mehr Anzeige gegen „Unbekannt“ – kann ich! Hab ich auch gemacht!

Ach, Scheiss auf mein ‚Projekt 2018‘..

Liebes Tagebuch, als ich von meinem „Projekt 2018“ schrieb, meinte ich keines Falls einen Termin für 2019 damit! Tja, und das wurde es quasi dann..! Es scheiterte an der Idee der Details, dann an der Umsetzung in eine ungefähre Zeichnung, zuletzte an einen geeigneten Tatowierer, der meine Idee aufs Papier bringt geschweige denn auch unter … Mehr Ach, Scheiss auf mein ‚Projekt 2018‘..

Sebastian von Krebsi – unser erster Urzeitkrebs

Ich hab ja schon berichtet, dass wir uns ein Aquarium für unsere Triops-Welt von Kosmos organisiert haben. Wir haben tatsächlich drei Tage nachdem die Eier ins Wasser kamen, kleine sich bewegende Punkte ausfindig machen können. Leider zu klein, als dass ich ein Foto hab machen können.. Aber nun, an Tag 10 kann ich euch unseren … Mehr Sebastian von Krebsi – unser erster Urzeitkrebs

Feuer reinigt..

Ein Tag wie jeder Andere, man lebt sein gewohntes Leben in der Gewissheit, dass alles gut ist. Alles ist in Ordnung! Job, Gesundheit, Ehe und Freundschaft, Zuhause.. Man vertraut jedem Teil der Familie, dem Ehemann, der Freundin.. ..und dann passiert es! Die Welt bleibt stehen, kommt ins Wanken und der Boden unter den Füßen bröckelt, … Mehr Feuer reinigt..

Auf den Urzeitkrebs gekommen – Triopse im Kinderzimmer

Jeder kennt es vermutlich von früher, als es das gute, alte YPS-Heft noch gab. Und vor allem kennt jeder die darin enthaltenen Eier für die Urzeit-Krebse, die es immer wieder mal darin gab. Der Kosmos-Verlag hat ebenso solche Urzeit-Krebse im Angebot, und von dort haben wir dann einen solchen „Experimentier-Kasten“ für Vincent zum Geburtstag besorgt. … Mehr Auf den Urzeitkrebs gekommen – Triopse im Kinderzimmer

..und die Suche endete in Frankreich!

Nicht direkt endete die Suche nach Raphaels Grab in Frankreich, aber dank einer Freundin von dort und ihrer hilfsbereiten und aufgeweckten Art etwas zu hinterfragen. Man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht und fragt sich durch die Ämter, Friedhofsverwaltungen und Pfarreien rund um München, aber an die Kristall-Google denkt man dann gar nicht mehr.. … Mehr ..und die Suche endete in Frankreich!

Die Suche endet (vorerst) in purer Fassungslosigkeit..

Mittlerweile habe ich Vincent über die ganzen Hintergründe der verschiedenen Familien-Zusammenstellungen und auch über die Tatsache aufgeklärt, wie sein großer Bruder Raphael 2014 ums Leben kam.. Er nahm es relativ nüchtern auf, eben irgendwie emotionslos und rational – kann man autistisch dazu sagen? Andererseits arbeitet es in seinem kleinen Köpfchen arg, denn er nimmt das … Mehr Die Suche endet (vorerst) in purer Fassungslosigkeit..