[audible] Tobi Katze -Morgen ist leider auch noch ein Tag

So redet man nicht über Depressionen? Doch! 

In schlechten Phasen starrt er die Raufasertapete an („irre Action für die Augen“), spricht mit seiner schmutzigen Wäsche und reagiert nicht auf Anrufe. In guten Phasen verabredet er sich mit einem Freund – ob er es schafft hinzugehen, ist eine andere Frage – oder macht sich Pudding („immerhin gekocht“). Sein Therapeut stellt die Diagnose: Depression. 

Unterhaltsam und unverblümt erzählt Tobi Katze von seinem Leben mit der Krankheit, unter der vier Millionen Menschen in Deutschland leiden.

Und so wie er es beschreibt, ist es tatsächlich!

Ich habe ebenfalls die Diagnose Depression (F32.2) seit 2014 und war auch seither bis heute immer wieder mal in anfangs stationärer wie auch später in ambulanter Therapie. Ich kann wie jeder andere Mensch auch traurig und fröhlich sein, jedoch gibt es Tage, an denen einfach komplett der Antrieb fehlt und man keinen wirklichen Sinn in seinem eigenen Dasein sehen kann.

Vor ziemlich genau einem Jahr – im März 2018 – habe ich gegen Anraten meiner Psychiaterin die Medikamente abgesetzt. Zeitgleich hatte ich eine Personal-Trainerin für KrawMaga zusammen mit meiner Freundin Dana – und ich fand für mich einen geeigneten Weg aus der depressiven Phase. Aber es ist und bleibt irgendwie immer ein Teil von mir und man wird es nie richtig los.

Tobi Katze schreibt aus seinem Alltag mit der Depression, geht offen damit um und bricht mit einem Tabu-Thema.

Viel zu wenig wird in der Gesellschaft über diese Erkrankung gesprochen.

Ich folge ihm ebenso auf Instagram und mag seine Art total, wie er ein Leben mit Depression in seinem Buch (be)schreibt. In vielem finde ich mich selber wieder, jedoch auch froh darüber, dass es mir inzwischen sehr viel besser geht.

Lesenswert bzw. hörenswert, sofern man sich mit dem Thema Depression befassen möchte und auch eine gewisse Prise Sarkasmus ertragen kann.


Ein Gedanke zu “[audible] Tobi Katze -Morgen ist leider auch noch ein Tag

  1. Danke für den Tipp meine liebe Trulla,
    Ja Depressionen ist immer noch ein Tabuthema oder wird nicht für voll genommen „stell Dich nicht so an!“ kennste ja bestimmt auch 😉 , auch was das mit einem macht und mit denen, die mit einem depressiven Menschen zusammenleben, ist für viele nicht nachvollziehbar, unvorstellbar, wie man sich nicht zusammenreissen kann und es „einfach“ ändert , ich werde bestlmmt mal reinhören und meinem Mann sagen, dass zum Glück morgen auch noch ein Tag ist! Drück Dich!

Hinterlasse deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s