12.147,49 Gründe an die Decke zu gehen..

Meine Sicht der Dinge:

Tja, mal wieder telefonierte ich dem zuständigen Amt für Jugend und Familie – oder auch BEISTANDschaft genannt – hinterher und bin überaus enttäuscht und mittlerweile echt wütend! Und so was nennt sich BEISTANDschaft..

Mittlerweile hat Joséphines Erzeuger es geschafft, seit Jahren keinen Cent Unterhalt zu zahlen, hat also bis zum heutigen Tage ganze € 12.147,49 Schulden bei seiner Tochter, die er noch nie gesehen hat!

Ich war so enttäuscht vom letzten Telefonat mit dem Amt, dass ich im Anschluss darauf eine Entschuldigung für mein ausfallendes Verhalten verfasste und die Bitte auf Aushändigung aller Unterlagen, die ich einem Anwalt meines Vertrauens zukommen lassen möchte, damit er sich der Sache mal gescheit annimmt!

Ganz ehrlich: wären wir in NRW und nicht in Bayern, wäre der Depp längst aktiv polizeilich gesucht und mit Haftbefehl „belohnt“ bzw. längst eingebuchtet, damit er mal die Konsequenz für sein Verhalten erfährt!

Stattdessen bekomme ich gesagt, dass die Sachbearbeiterin seit zwei Monaten nicht am Arbeitsplatz war und auch keinen der Staatsanwaltschaft erreicht, um mal mehr zu erfahren wie es weitergeht..

Der Gerichtsvollzieher habe in der bekannten Postadresse bisher nie jemanden angetroffen und für eine polizeilich-begleitete Türöffnung sei es zu teuer und würde sich nicht lohnen!

Ich fragte, was mit dem Haftbefehl sei, bekam aber nur die Antwort, dass er noch bestehe! Aber polizeilich suchen würde man nicht direkt – man müsse halt abwarten, dass er mal in eine Verkehrskontrolle oder ähnliches kommt, da würde man ihn dann „schnappen“!

BITTE WAS?!?!?!

Das kann echt nur ein schlechter Scherz sein!

Ende vom Lied: Antrag auf Beendigung der Beistandschaft, Aushändigung aller Unterlagen an meinen Anwalt, hoffen und beten. Es kann nur besser werden! Nächste Woche weiß ich dann hoffentlich mehr!

Hatte ich schon erwähnt, wie sehr mich die Bürokraten des Landratsamtes in Landsberg ankotzen? Das passt auf keine Kuhhaut!

Mein Mann Sven hat bisher für seine Tochter in NRW immer gezahlt – einmal hatte sich die Zahlung etwas zeitlich verschoben (er kündigte es sogar an um auch Bescheid zu geben dass es halt später überwiesen wird) und schon drohte man mit Pfändung, Haftbefehl, etc.! In NRW herrscht wohl diesbezüglich ein anderer Wind, den ich mir oft hier mal wünsche!

Hier in Bayern bekommen wir dann gesagt, dass „die neuen Mitbürger in Landsberg höherer Priorität hätten – da müssen wir uns bei Frau Merkel beschweren, die habe das schließlich so angeordnet!“ so sagte man mir am Telefon!

Da kann man doch nur aus der Haut fahren!! 🤬

Drückt mir bitte alle Daumen!

Eure Steffi


Hinterlasse deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s