Wenn einem schlecht vor Angst und Unbehagen wird..

Seit Anfang Dezember ist in unserem Landkreis unter den Eltern ein Unbehagen förmlich zu spüren, jeder weiß Bescheid und jeder hofft, dass bald die Polizei eine erfolgreiche Festnahme bekannt geben kann!

Vor einigen Tagen am 25.01.2018 bekam ich folgende Elternbenachrichtigung aus der Schule meines Sohnes mit:

Da wird einem ganz anders zumute! Als Mama kann ich nur sagen: klärt die Kinder früh auf! Sagt ihnen, dass die Welt auch böse Menschen hat und diese aber auch wie liebe Menschen aussehen können!

Lasst euch ein geheimes Passwort von eurem Kind geben! Oder überlegt zusammen ein geeignetes Passwort – etwas, was sich das Kind gut merken kann! Falls mal jemand euer Kind irgendwo abholen soll, muss derjenige das Passwort kennen – wenn nicht, muss das Kind schnell reagieren, weglaufen und Hilfe rufen! So erkennen schon die kleinen, wenn was nicht stimmt und das Passwort nicht genannt werden kann.

Es ist wirklich traurig, wie viel in der heutigen Zeit passiert. Aber wenn es dann im eigenen Ort, theoretisch am eigenen Gartenzaun passiert, ist es einfach zu nah und ganz schlimm! Man mag die Kinder keinen Moment mehr allein lassen und ihnen den Freiraum geben, selbstständiger zu werden! Das belastet!

Ich möchte mir nicht vorstellen, wie es den Eltern ergeht, dessen Kinder bereits angesprochen wurden – selbst wenn es gut ausging und die betreffenden Kinder entkommen und in Sicherheit sind! Die Angst kann man einfach nicht beschreiben! Es hätte ja auch böse enden können..

Bisher in den Medien:

Augsburger Allgemeine

Auf der Webseite der Polizei ist leider aktuell nichts weiter darüber zu lesen, aber ich werde sicher über Kita und Schule weiter informiert, wenn sich was tut..

Unser Sohn hat inzwischen eine Smartwatch Pingonaut , mit der er über GPS geortet werden kann.

Ebenfalls kann man ihn anrufen und er kann auch eine bestimmte Anzahl an definierten Telefonnummern anrufen.

Smartwatch.de schreibt:

  • die Uhr aus dem Film „Burg Schreckenstein 2“
  • Ortung in Echtzeit über GPS
  • Telefonieren über die Uhr
  • Auswahl digitales oder analoges Zifferblatt
  • Schulmodus
  • Sprachnachrichten versenden
  • Textnachrichten empfangen
  • Safezone einstellbar
  • App auf Deutsch für Android / iOS
  • Mikro-SIM Karten Slot
  • keine Abhörfunktion
  • in Deutschland zugelassen

Ich fühle mich ein wenig behaglicher, wenn ich weiß dass Vincent diese Uhr unterwegs trägt. Er findet sie toll und die Funktionen sind übersichtlich und einfach zu handhaben. Die monatlichen Kosten sind auch mit knapp 3€ überschaubar. (Ich hab die SIM allerdings woanders gekauft.)

Ich kann sie nur empfehlen!

Mich würde eure Meinung zum Thema „Fremde“ und die Aufklärung eurer Kinder interessieren. Ich finde, es ist immer eine Gratwanderung zwischen Angst machen und nicht ernst genug ansprechen – wie machen es andere Eltern?

Gibt es da Lektüre für die Kinder zum Veranschaulichen oder vorlesen?

Bin sehr gespannt auf euer Feedback – gern auch per Mail

Eure Steffi

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wenn einem schlecht vor Angst und Unbehagen wird..

Hinterlasse deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s