Postcrossing

Durch meine Freundin Susanne bin ich überhaupt darauf aufmerksam geworden, dass es so etwas überhaupt gibt! 

Und zwar: man registriert sich auf der Seite von Postcrossing im Internet und erhält dort die jeweilige Adresse der anderen Postkarten-Schreiber per Zufallsprinzip.

Mit einer entsprechenden ID auf der Postkarte kann der Empfänger dann den Absender zuordnen. 

Und so bekommt man dann auch mal schöne Post aus aller Welt anstelle von den üblichen Rechnungen. 

Postkarten sind jetzt nicht wirklich teuer und mit wenig Investition kann man sogar ganz tolle Karten selber machen. 

Das Porto sollte man jedoch vorher bei der Post erfragen, denn je nach Empfänger-Land kann es bis zu €0,90 werden / was jetzt auch nicht wirklich viel ist! 

Meine ersten drei Karten gingen heute schon auf die Reise nach China, Taiwan und Russland und ich bin sehr gespannt, wann ich die erste Karte bekomme und vor allem woher sie geschickt wird. 

Also los, happy postcrossing! 

Eure Steffi 💌📬

Advertisements

Hinterlasse deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s