Mein Beruf ist nicht mein Job! ❤️

..denn Beruf kommt von Berufung. 

Guten Morgen ihr lieben Leser!

Zu aller erst wünsche ich allen hier einen schönen Start in die neue Kalenderwoche! 

Der Herbst hat uns wohl nun alle erreicht und es windet, regnet und ist ziemlich abgekühlt. 

Aber das stört mich gar nicht, denn irgendwie mag ich den Herbst! Immerhin ist er ja der Frühling des Winters und wenn man Glück hat, wird es noch richtig schön golden und bunt, bevor alles Laub von den Bäumen und Sträuchern fällt. 

Ich habe heute frei, nachdem ich das Wochenende im Früh- und im Spätdienst verbracht habe. 

Aber wisst ihr was? Ich liebe meine Arbeit! Ja wirklich! Mich stört es nicht, an Sonn- und Feiertagen auch arbeiten zu müssen. Es stört mich nicht, denn es ist ausgeglichen im Dienstplan und ich habe angenehme Arbeitszeiten, ohne meine Kinder zu vernachlässigen. 

Und das wichtigste ist ja eigentlich, dass auch die Arbeit ansich Spass bereitet. Ich habe wirklich liebe Kunden (wobei ich das Wort „Kunden“ nicht oft benutze, es sind liebe Menschen!) und ich habe das große Los gezogen, dass ich in einem wirklich wunderbaren Team mit sehr fairen und netten Vorgesetzten und Kollegen arbeiten darf. 

Oft hört man nur negative Dinge von Pflegekräften oder Medien über die Zustände in der häuslichen Pflege oder in Pflegeeinrichtungen. 

Es gibt (leider!) überall diese schwarzen Schafe, die ihre Arbeit nicht gut machen. Meist liegt es an der Unzufriedenheit der Arbeitnehmer. Man kommt an seine körperlichen und gesundheitliche Grenzen, das Geld ist zu wenig für die geleistete Arbeit und es herrscht akuter Pflegefachkraft-Mangel, weil viele wegen und durch ihre Arbeit krank werden. 

Oft ist es sogar so schlimm im Arbeitsklima, dass man sogar von Mobbing sprechen kann! Und da schließt sich der Kreis – von Mobbing wird man auch krank, die Mitarbeiter/in fällt aus, Kollegen werden gefrustet weil sie die Arbeit mit auffangen müssen und die Stimmung kippt mehr und mehr. 

Nicht in meinem Team! Und ich bin Gott-froh, dass mir meine Arbeit so viel Spass macht! 

…auch wenn ich mal doppelte Schichten an den Wochenenden fahren muss! 

Und wenn auch mal das Wetter nicht mehr so mitspielt, so bekommt man dennoch auf dem Weg zur Arbeit wunderschöne Momente, in denen man froh ist, unterwegs zu sein.. 

Willkommen lieber Herbst!

Heute, an meinem freien Tag genieße ich vormittags die Ruhe, erledige den Haushalt, gehe einkaufen oder nutze die Zeit zum lesen oder Nägel lackieren. 


In diesem Sinne – einen schönen Wochenstart euch allen! 

Bleibt gesund und passt auf euch auf! 

Eure Trulla 🌻🍁🍂

Advertisements

2 Gedanken zu “Mein Beruf ist nicht mein Job! ❤️

  1. Ein toller Beitrag. Hast du wunderschön geschrieben. Ich habe auch endlich die Arbeit gefunden die mir super gut gefällt

Hinterlasse deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s