Nominiert für den Liebster Award von #schimpfmalmama

Ich wurde vom Blog schimpfmalmama für den ‚Liebster Award‘ nominiert und freue mich wirklich sehr über diese Auszeichnung. Ok, an dieser Stelle muss ich erst mal nach dem Hashtag #liebsteraward suchen und mich darüber informieren! was genau das sein soll und was andere da wohl so an Bilder und Texte zum Besten geben. Also schimpfmalmama, vielen lieben Dank für die Nominierung (welche ich mit Stolz annehme) und die Hausaufgabe (die ich natürlich sehr gern erledige)!

Was ist der ‚Liebster Award‘ eigentlich? Sehr kurz gesagt: er ist eine Blog-Aktion, bei der Blogger andere Blogger nominieren, um die Blogs gegenseitig bekannter zu machen. Und da ich ja noch blutiger Anfänger bin und erst im August 2015 mit dem Bloggen angefangen habe, freue ich mich ganz besonders über den ‚Liebster Award‘.

Nun zu den die Regeln:

  • Danke dem Blogger, der dich nominiert hat
  • Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat
  • Füge eines der liebster-blog-award Buttons in deinen Post ein
  • beantworte die dir gestellten Fragen
  • erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst
  • nominiere 5-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
  • informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast

Und hier sind meine Antworten auf schimpfmalmamas Fragen:

1.) Wie kamst du zum Bloggen?

Das war eigentlich eine echt ungeplante und spontane Aktion. Ich bin in einer Facebook-Gruppe und habe dort ziemlich viele Tipps zum Thema Diagnostik, Therapie und Anträgen gegeben. Hinzu kommen die alltäglichen Geschichten mit meinem Sohn, die mal traurig und auch mal richtig witzig sind. Und irgendwann meinte mal jemand in dieser Gruppe, dass ich meine Tipps und meine Geschichte mit Vincent und seinen Geschwistern einfach mal aufschreiben sollte. Das habe ich dann also einfach mal gemacht.

2.) Was macht dir am Bloggen am meisten Spaß?

Mir macht es Spaß Feedback zu bekommen! Vor allem dann, wenn es von Müttern mit ebenso alltäglichen und auch nicht-alltäglichen Situationen ist. Es ist schön, wenn man unter einem Beitrag über die Kommentare in nette Dialoge übergeht, in denen man sich über das Thema im Beitrag einfach ganz frei austauschen kann. Oft sind sogar noch weitere Tipps und Ideen dabei, die man für den nächsten Beitrag ins Auge fasst!

3.) Über welche Themen liest du am Liebsten auf anderen Blogs?

Autismus! Kinder! Und autistische Kinder! Aber auch über ganz normale Mama-Themen wie Nageldesign, Shopping-Touren oder die neusten Kino-Filme, die man so gern sehen würde aber wegen der Kinder wohl erst als DVD zur Hälfte schaut, weil man in der Mitte des Films auf dem Sofa müde einschlummert.. Ich lese einfach das gern, was mich im Titel fesselt und anlacht. Und ich hinterlasse eigentlich IMMER eine Spur durch ein Like oder einen Kommentar.

4.) Wo siehst du deinen Blog in drei Jahren?

Oh, schwer zu sagen. Vielleicht als eine Art Selbst-Therapie?! Denn wenn ich was schreibe, schreib ich es mir oft einfach von der Seele. Das tut meist gut und ich hab das Gefühl, es ein wenig loslassen zu können, frei nach dem Motto: „Geteiltes Leid ist halbes Leid!“

5.) Flugzeug oder Auto?

Auto! Ich habe Flugangst, würde aber für zwei Menschen auf dieser Welt über meinen Schatten springen, wenn es um Leben und Tod ginge! Aber sonst: ich fahre einen Civic Bj2009 mit allem Schnick und Schnack. Da aber der Wagen meines Mannes nun das zeitliche segnete, wir ein weiteres Kind bekamen und nun der Civic für drei Kindersitze und zwei Erwachsene und zu Ferienzeiten einem zusätzlichen Teenie zu klein wurde, musste ich nun auf den neuen Mazda 5 mit ebenfalls allem Schnick und Schnack umsatteln, während mein Mann sich meinen Civic unter den Nagel riss. Aber es sei ihm gegönnt.. 😉

6.) In welchem Land würdest du gerne leben?

Deutschland! Ich würde im Leben nie auswandern, denn dafür hätte ich zu viel, was ich zurück ließe..

7.) Buch oder Ebook Reader?

Es geht nichts über ein Buch mit echten Seiten aus Papier! Ich könnte stundenlang in einer Bibliothek sitzen und in zig Büchern stöbern! Mein Mann zieht mich bei Stadtbummeln schon immer an den kleinen Bücherläden vorbei, damit ich nicht das ganze Geld da reintrage. 😉 Aber ich gebe zu, ich mag meinen Kindle ebenfalls sehr! Allerdings hätte ich ihn nicht, wenn mein Papa noch leben würde..

8.) Welche drei Dinge nimmst du mit auf eine einsame Insel?

  • Meine Familie
  • ein Handtuch – getreu nach Douglas Adams
  • Mein Tagebuch

9.) 5 Minuten Ruhe, was machst du?

Schnell was essen und trinken, einen Kaffee zapfen, eine Maschine Wäsche anschmeißen und vielleicht sogar noch mal schnell parallel zum Kaffee per Smartphone auf Facebook stöbern?!  5 Minuten Ruhe sind tagsüber purer Luxus mit drei Kids! 😉

10.) Mit welchem Prominenten würdest du gerne einmal Essen gehen?

Allison Hannigan! Ich find sie so nett und sympathisch! Zugegeben, sie ist auch sexy, aber mit ihr würd ich gern mal ausgehen und mich über ‚Frauenkram‘ austauschen.

11.) Bist du ein Morgen- oder Abendmensch?

Ich würde sagen irgendwie beides. Ich hab seit Jahren nicht länger als 7:00 geschlafen, weiß gar nicht mehr, wie das ist, wenn man um 10:00 aus dem Bett krabbelt. Ich bin relativ fit, sobald ich aufstehe und fange auch direkt an mit meinem Job als vorläufige Hausfrau und Mami in Elternzeit. Aber auch im hauptberuflichen Job als Pflegefachkraft bin ich sofort gut gelaunt und bereit für den Tag! Abends allerdings beginnt dann ab 19:00 meine Zeit. Die Kinder sind im Bett, Baby Mathis schläft meist auch schon und ich relaxe, schreibe Texte, kann endlich meine Nägel aufhübschen oder lese ein Buch..

Hier nun meine 11 Fragen an euch:

  1. Schlaukopf oder naiv?
  2. handwerklich begabt oder zwei linke Hände?
  3. was isst du am liebsten, wenn es schnell gehen muss?
  4. lieber Naturgewässer oder doch eher Schwimmbad?
  5. Welches Buch liest du aktuell?
  6. Schokotorte oder Obstkuchen?
  7. Dein Kind benötigt eine Schultüte. Kaufen oder basteln?
  8. Hast du schon mal ein Testament geschrieben? 
  9. Du schaust am späten Abend fern. Hast du dabei Licht an oder aus?
  10. Kannst du in deinen Träumen fliegen? 
  11. Trägst du lieber Silberschmuck oder Goldschmuck?

Nun bin ich wohl durch hier mit allen Fragen und muss mir nun mindestens 5 Blogger aus den Rippen schneiden, die ich hier ebenfalls nominiere. Aber da ich ja erst seit einigen Tagen dabei bin und nun festgestellt habe, dass es nur wenige gibt, die noch nicht nominiert wurden, frag ich mich, wen ich nominieren sollte. (...was für ein Satz..!) Ich werde hoffentlich bald einige Blogger hier nennen können und das Spiel geht weiter! Habt also ein wenig Geduld mit mir! Lieben Dank! 🙂

Ich nominiere also mal nach und nach..:

Advertisements

6 Gedanken zu “Nominiert für den Liebster Award von #schimpfmalmama

Hinterlasse deine Meinung dazu

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s